SEMRush Tutorial: Das einzige SEO Tool das Du benötigst!


Leider ist 2016 hier auf diesem Blog wieder viel zu wenig passiert weshalb auch dieses Jahr wieder auf der Liste der guten Vorsätze “Mehr schreiben” steht  😉

Wenn Du bereits ein Webprojekt betreibst, wird zu deinen Vorsätzen für 2017 höchstwahrscheinlich wieder gehören “Mehr Besucher und bessere Rankings”. Traffic ist der Schlüssel zum Erfolg und Google ist eine super Quelle für nahezu unlimitierte Besucherströme!

Das ganze klingt immer so toll und einfach, ist aber harte Arbeit. Eines der umfangreichsten und besten Tools, um deine Website auf Vordermann und auf Seite 1 der Suchmaschinen zu bringen ist SEMrush. Die Firma hinter SEM rush wurde 2008 gegründet und beschäftigt mittlerweile über 350 Angestellte an vier Standorten. Die Herren scheinen also etwas richtig zu machen 😉

Wie auch in anderen Beiträgen auf diesem Blog verwende ich hier Affiliate Links. Wenn Du ein Produkt oder einen Service über einen Link in diesem Tutorial kaufst, erhalte ich eine Provision. Der Preis, den Du zahlst, ändert sich dadurch selbstverständlich nicht!

In diesem Tutorial lernst Du…

  • Wie Du mit SEMrush deine Mitbewerber auspionierst und von den Benchmarks in deiner Branche lernst!
  • Wie Du Mithilfe des Site Audit deine Website optimierst
  • Wie Du deine Haupt Konkurrenten identifizierst und deren beste Suchwörter findest (…und kopierst)
  • Wie Du mithilfe der SEMrush Keyword Suche neue Suchwörter für mehr Traffic findest
  • Wie Du mithilfe von SEM rush nicht nur deine eigenen Rankings sondern auch die deiner Konkurrenten im Auge behältst
  • Wie Du die Link Profile deiner Wettbewerber analysieren und kopieren kannst
  • Wie Du Deine Social Media Kanäle aufbaust und deinen Erfolg protokollieren kannst

Anmerkung: Neben dem Organic Keyword Research bietet SEMRush ein umfangreiches Tool um deine Adwords Anzeigen zu optimieren und auch hier die Wettbewerber abzuhängen. Darauf werde ich hier jedoch vorerst nicht eingehen.

Was kostet SEMrush?

SEMrush ist ein echtes Profitool und ein derartiger Funktionsumfang hat seinen Preis: Die webbasierte Software kostet mindestens 99$ im Monat. Die Anschaffung lohnt sich definitiv, wenn Du mit deinem Blog oder deiner Website Top Rankings abstauben möchtest. Teilweise sind ähnliche Features auch bei kostenlosen Tools verfügbar, es gibt jedoch keine Software oder Service, der soviele Funktionen und so akkurate Analysedaten vereint. Allein schon die Zeitersparnis, alle wichtigen Infos zu meinen Projekten an einer Stelle zu haben, ist mir den monatlichen Preis von 199$ für die Guru Version wert.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du von Anfang an auch wirklich alle Möglichkeiten von SEMrush ausnutzt! Wie das geht lernst Du in diesem Tutorial 😉

Wenn Du noch kein SEMrush user bist, kannst Du dich hier anmelden:
SEMrush

Also, legen wir los!

Schritt 1: Statusbericht!

Als aller erstes willst Du dir sicherlich einen Überblick über den Ist Zustand deines Projektes machen. Gebe dazu ganz einfach deine Domain oben im Dashboard ein und wähle Domain Übersicht. Alternativ kannst Du die selben Daten auch direkt hier abfragen:

Setze dich einfach ein wenig mit den hier dargestellten Daten auseinander. Klicke herum, tauche ein und Du wirst sicherlich völlig neue Einblicke in die Ranking Situation deiner Seite erhalten! Diese Informationen können später der Ausgangspunkt für die Optimierung deiner Website sein, denn hier steht eigentlich alles, was Du wissen musst!

Schritt 2: Die eigene Website heraus putzen

2.1 Onsite Optimierung deiner Website

Auch wenn die größte Stärke von SEM rush die Informationsbeschaffung über deine Wettbewerber ist, solltest Du zu aller erst sicherstellen, dass deine eigene auf Vordermann ist!

Der Semrush Site Audit ist kein Hexenwerk, zeigt dir aber auf einen Blick, wo Du Ausbesserungen auf deinem Projekt vornehmen kannst und so den Grundstein für bessere Rankings legst.

So sieht das ganze bei mir aus:

SEMrush Tutorial: Site Audit Onpage Optimierung

Auch hier gibt es also einiges zu tun!  😀 

Aber der Reihe nach: Um hier zu landen, musst Du zunächst ein Projekt anlegen. Klicke dazu im linken Menu auf Projekte und lege deine Website an. SEMrush hat eine…. nennen wir es mal partielle Übersetzung, weshalb die Verwendung auf Deutsch anfangs etwas seltsam wirken kann. Ich habe die Sprache für die Screenshots im Beitrag auf deutsch umgestellt, finde sonst aber die Verwendung auf Englisch einfacher.

Nachdem Du deine Website angelegt hast, erwartet dich dieses Dashboard:

SEMrush Tutorial Dashboard

…auch hier wieder in einer interessanten Mischung aus Deutsch und Englisch 😉

Richte also als erstes den Site Audit ein, um deine Onsite Faktoren hübsch zu machen! Die Einstellungen für den Site Audit sind  relativ unwichtig, ich würde allerdings sicherstellen, dass der Test alle Seiten deines Projektes umfasst und regelmäßig, z.B. monatlich, wiederholt wird.

Je nach Umfang deiner Website kriegst Du nun nach einigen Minuten eine Email, die dich über den Zustand deines Webprojektes informiert.  Du kannst den Report entweder Stück für Stück durchgehen oder als PDF exportieren und dich später darum kümmern. Ich denke es ist wichtig, sich zumindest einen groben Überblick zu verschaffen, ob Fehler vorliegen, die sofort behoben werden müssen.

Der Site Audit fasst alle Probleme in unterschiedlichen Abstufungen zusammen und erklärt dir auf Wunsch bei jedem Problem warum und wie es behoben werden sollte. Du kannst dann jederzeit einen neuen Audit in Auftrag geben und überprüfen ob der Fehler behoben wurde oder Du wartest bis zum nächsten geplanten Audit.

2.2 SEO Ideas

Ein weiteres, vielleicht unterschätztes Tool, wartet hinter dem Begriff SEO Ideas auf dich. Klicke zum Einrichten unter der Projektübersicht auf SEO Ideas, wähle dein Zielland und nutze im nächsten Schritt die Funktion Auto Import (Später kannst Du eigene Keywords importieren, ich empfehle für den Moment sollten aber die Vorschläge von SEMrush ausreichen). Du kannst jetzt sofort die angezeigten Ideen auswerten lassen, oder einen User Agent, also Desktop Suche oder Mobile Search auswählen:

semrush-seo-ideas

Es kann einen Moment dauern, bis alle Seiten analysiert sind und dir die Ideen zur Verfügung stehen. Übrigens wird nun gleichzeitig das Tracking für deine Suchmaschinen Rankings für die hier ausgewählten Keywords eingerichtet.

Grundsätzlich sind die Vorschläge, die dir hier gemacht werden oft sehr offensichtlich, dennoch halte ich die Funktion für sehr hilfreich, um eine Übersicht – sozusagen eine To-Do-List für auszumerzende Schwachstellen deiner Website zu erhalten!

Auch hier gilt wieder: Tauche ein, klicke auf get data behind um zu sehen, warum dir diese Vorschläge gemacht werden.

2.3 Backlink Audit

Links, die zu von anderen Websites auf deine Projekte verlinken werden auch für die nächste Zeit einer der wichtigsten Rankingfaktoren bleiben. Du solltest dabei aber nie vernachlässigen, dass bestimmte Verlinkungen dir auch Schaden zufügen können.

Der Backlink Audit von SEMrush hilft dir, potentiell gefährliche Links zu identifizieren und ggf. abzuwerten.

Die Einrichtung wird abermals über das Dashboard vorgenommen. Ich empfehle, hier direkt alle Einstellungen (Brand Name und Themen deines Projektes) festzulegen. Idealerweise richtest Du dabei gleichzeitig die Verbindung zur Google Search Konsole mit ein, SEMrush leitet dich durch den Prozess.

Nach einigen Minuten steht dir dann eine Übersicht zur verfügung, die nach Ranking der vorhandenen Backlinks sortiert ist. “Schlechte” Links kannst Du nun mit einem Disavow versehen. Anschließend kannst Du diese Links an Google übermitteln, wodurch die Suchmaschine diesen Backlinks weniger Gewichtung zumisst.
SEMrush

Sei vorsichtig mit dem Tool und werte nur Links ab, die eindeutig von Quellen minderer Qualität kommen, da Du sonst dein Ranking auch negativ beeinflussen könntest!

Schritt 3: Verschaffe dir einen Überblick, wie und wo Du im Web vertreten bist

3.3 Semrush Brand Monitoring

Branding wird immer wichtiger für langfristigen Online Erfolg. Dabei ist es eigentlich egal, ob Du einen Blog betreibst, ein Portal oder eine Nischenseite. Anstatt sich Keyword Domains zu sichern, würde ich heute immer direkt an den Aufbau einer eigenen Marke denken. Wenn Du dieses Ziel verfolgst, ist es umso wichtiger, die Positionierung deines Brands bzw. deines Namens im Web zu kennen und zu protokollieren. Genau hier kommt das Brand Monitoring Tool von SEMrush zum Einsatz.

Es zeigt dir, wo Du oder deine Marke erwähnt wird (das kann natürlich auch dein eigener Name sein) und wo auf deine Inhalte verlinkt wird.

Die Einrichtung ist denkbar einfach. Lege dafür einfach fest, welche Phrase oder Wort Du suchen möchtest und die SEMrush crawler erledigen den Rest! Zum Einen findest Du so Seiten, die auf dich verweisen oder dich erwähnen, zum Anderen aber auch Inhalte, die deinen eigenen ähnlich sind oder gar deinen Brand verwenden.

Auf die selbe Weise kannst Du außerdem Inhalte finden, die gut zu deinen eigenen passen. Dadurch kannst Du beispielsweise auf den jeweiligen Sites mit den Usern interargieren oder die Betreiber auf eine Link Kooperation ansprechen.

3.4 Social Media Monitoring

Die SEMrush Social Media Tools wurden kürzlich komplett überarbeitet. Dir muss klar sein, dass es sich bei den Social Media Funktionen von SEMrush nicht um ein Tool wie Hootsuite oder Buffer etc. handelt. Hier konzentrieren wir uns stattdessen auf die Analyse der eigenen Social Network Auftritte sowie die deiner Konkurrenten.

Zur Einrichtung des Tools klickst Du einfach auf Setup im Projekt Dashboard. Die Einrichtung der jeweiligen Social Media Accounts ist denkbar einfach, in der Regel werden diese sogar automatisch gefunden und Du musst lediglich den Zugriff authorisieren.

Die Übersicht, die Du dann erhältst wird in etwa so aussehen, hoffentlich mit dem Unterschied, dass Du deinen Followern etwas mehr bietest als ich  😀

social-media-monitoring-mit-semrush

Das ganze sollte recht selbsterklärend sein. Die Anzahl der Follower je Netzwerk, deine Aktivität im ausgewählten Zeitraum sowie die Reaktionen deiner Fans darauf. Nichts wofür man Geld bezahlen müsste, aber es stehen noch weitere Ansichten zur Verfügung, die aussagekräftiger sind! So kannst Du dir Netzwerk-übergreifend deine erfolgreichsten Posts ansehen und dich mit deinen Wettbewerbern vergleichen.

Sehe dir zunächst an, zu welche Art von Post (Bild, Link, Video…) zu welchem Zeitpunkt am besten für deine Zielgruppe funktioniert. Diese Daten liegen direkt vor dir, etwas Einsatz ist aber gefordert, um weitere Insights zu erhalten: Verschaffe dir auch einen Überblick darüber, welche Art von Inhalten die meisten Reaktionen deiner Follower hervorrufen. Katzenvideos performen am besten? Mehr Katzenvideos für deine Fans! 😛  Wichtig ist hier, Daten der letzten 30-90 Tage zu vergleichen.

Du kannst hier noch mehr anstellen: Direkt neben der Datumsauswahl kannst Du dir die Social Media Aktivitäten deiner Konkurrenten ansehen. Du kannst hier entweder bereits eingetragene Wettbewerber anzeigen oder neue Unternehmen eintragen. Nun siehst Du exakt die Informationen, die dir auch für deine eigenen Accounts zur Verfügung stehen. Nimm dir die Zeit und kombiniere die Erkenntnisse, die Du durch deine eigenen Social Media Insights erhalten hast, mit der Performance der Konkurrenz – hier ist etwas Handarbeit gefragt, die sich aber definitiv auszahlen wird!

Schritt 4: Lerne deine Wettbewerber kennen UND lerne von deinen Wettbewerbern

Wenn Du es bis hierher geschafft hast, wird es vermutlich Zeit Zettel Stift zur Hand zu nehmen, denn jetzt tauchen wir ein in die Wettbewerber-Analyse und den Keyword Research, die beiden größten Stärken von Semrush!

In diesem Schritt lernst Du, deine wichtigsten Mitbewerber zu erkennen, deren Kampagnen zu analysieren und ihre Schwächen zu erkennen.

Einige allgemeine Anmerkungen zu diesem Abschnitt: Du kannst für die meisten Reports zwischen Desktop und Mobiler Suche wählen. Außerdem solltest Du darauf achten, dass jeweils die richtige Google Datenbank, also das richtige Land ausgewählt ist.

4.1 Wer sind deine Konkurrenten in der organischen Suche?

Die Identifikation deiner competition ist mit SEMrush wirklich easy. Gehe dafür zu Domain Analyse > Komplettes Menu > Organische Suche > Mitbewerber.

Die folgende Ansicht sieht dann in etwa so aus:

 

Du siehst nun nicht nur die wichtigsten Mitbewerber sondern auch deren Position im Vergleich zu dir und wie viele Keywords ihr gemeinsam habt bzw. mit wie vielen Keywords die jeweilige Site insgesamt im Google Index (des jeweiligen Landes) vertreten ist. (Gemeinsame Keywords resp. SE-Keywords).

Außerdem ist es hier möglich die selbe Domain Übersicht die Du am Anfang für dein eigenes Projekt erstellt hast, für die Seiten deiner Konkurrenten anzeigen zu lassen! Du siehst zum Beispiel die Performance in den Suchergebnissen über einen beliebigen Zeitraum und kannst so Kampagnen, Google Penalties oder allgemeine Strategie-Änderungen an diesen Projekten erkennen und ggf. darauf reagieren.

4.2 Welche Keywords deiner Mitbewerber funktionieren am besten?

Auf der Übersichts Seite siehst Du – wie für dein eigenes Projekt – die Top performing Keywords der Konkurrenz (Organische Top Keywords). Klicke auch hier wieder auf vollständigen Bericht anzeigen um professionelle Industriespionage zu betreiben!  :mrgreen:

Besonders bei großen Seiten kann diese Übersicht zunächst etwas unübersichtlich aussehen oder viel Ergebnisse enthalten, die durch Branding oder andere Besonderheiten für dich uninteressant sind. Du kannst dir daher die Ergebnisse anhand von advanced Filters nach bestimmten Kriterien anzeigen lassen.

Hier hast Du jede Menge Möglichkeiten genau die Suchwörter heraus zu filtern, die für dich interessant sind. Ein paar Beispiele:

  • Alle Keywords ab einem Suchvolumen von X einschließen/ausschließen
  • Alle Keywords ab einer Keyword Difficulty von X einschließen / ausschließen
  • Alle Keywords, die den Markennamen des Konkurrenten enthalten ausschließen
  • Alle Keywords, die mindestens in der Top X ranken einschließen
  • usw.

Diese Filter Möglichkeiten stehen dir in fast allen Reports zur Verfügung!

4.3 Domain gegen Domain Vergleich

Weiter zum Domain Vergleich:  Domain Analytics > Domain Vs Domain. Hier kannst Du bis zu fünf Websites direkt miteinander vergleichen. Nachdem Du 2-5 Domains eingegeben hast siehst Du zunächst eine Tabellenansicht. Viel übersichtlicher ist aber die Chart Ansicht: Klicke auf Charts aktivieren ganz rechts oben. Die folgende Ansicht sieht in etwa so aus:

domainvergleich-seo-tutorial-semrush-lernen

Hier siehst Du nun bildlich dargestellt, für welche Keywords die verglichenen Seiten gemeinsam ranken und welche Keywords nur von einzelnen Websites belegt sind.  Schön anzusehen, aber Du benötigst natürlich Details. Klicke dazu einfach auf den jeweiligen Kreisabschnitt der dich interessiert und schalte zurück auf die Tabellenansicht… Genial oder?

 4.4 Finde die beliebtesten Inhalte deiner Konkurrenten

Den best performing content deiner Konkurrenten findest Du unter Domain Analyse > Organische Recherche > Seiten.

Achte auch hier wieder darauf, dass Du den richtigen Google Index auswählst. Auch hier kannst Du wieder zwischen Live- und historischen Daten wählen:

google-index-top10-ranking-mit-semrush

Du siehst nun, die Inhalte, die vom Mitbewerber am besten ranken. Natürlich könntest Du das Ganze auch aus der vorherigen Analyse ableiten, es macht aber Sinn, diese beiden Recherchen zu trennen. Die Keyword Recherche KANN, aber MUSS nicht immer Aufschlüsse geben über die Inhalte, die gut performen. Hier solltest Du dich also eher mit den Inhalten auf den gelisteten Seiten beschäftigen und daraus eine eigene Content-Strategie für dein Projekt ableiten.

Es geht dabei natürlich nicht um kopieren! Du musst aber genauso wenig das Rad neu erfinden, wenn vor dir schon jemand Erfolg mit einer bewährten Strategie bewiesen hat. Oder, noch besser, ggf. vielleicht nur “zufällig”, bzw. “aus Versehen” mit bestimmten Inhalten für bestimmte Keywords gute Ergebnisse liefert. In diesem Fall hast Du es natürlich noch einfacher, auf den Zug aufzuspringen und besseren Inhalt als die Konkurrenz zu liefern!

Dieser Abschnitt ist ein sehr guter Ausgangspunkt für einen Post auf den Du die Skyscraper Technik anwenden möchtest:

  1. Guten vorhandenen Content, mit vielen Backlinks finden
  2. Einen Post oder anderen Inhalt erstellen, der besser ist, als das was Du bei der Konkurrenz gefunden hast (aktueller, länger, mehr details, bessere Grafiken, kostenloses Give-Away inklusive, etc…)
  3. Kontakt aufnehmen zu den Seiten, die auf den Original-Content verlinken und diese auf deinen, besseren Inhalt hinweisen. Wenn nicht nur DU der Meinung bist, dass dein Beitrag wertvoller ist als der den Du beim Wettbewerber gefunden hast, stehen die Chancen gut, dass diese Seiten auf dich verlinken werden!

4.5 Mehr Insights in die Rankings deiner Konkurrenten

Unter dem Menupunkt Domain Analytics > Organische Recherche verstecken sich noch weitere hilfreiche reports. Hier kannst Du nach Positionen in den Rankings, Positionsverschiebungen Subdomains, und URLs (also einzelne bestimmte Unterseiten) sortiert Berichte ausgeben lassen. Auch hier versteckt sich zwischen dem Link Advanced Filters wieder ein mächtiges Tool:

semrush-filter-moeglichkeiten

Finde die Seiten die…

  • Am höchsten mit einem bestimmten Keyword ranken
  • Eine Keyword Difficulty kleiner als X haben
  • X% des Gesamt Traffics ausmachen
  • Ein Gesamtvolumen von X haben
  • usw.

Die selben Berichte kannst Du dir natürlich wie immer auch für deine eigene Seite anzeigen lassen.

Schritt 5: Schatzsuche –  Keywords finden

Verlassen wir also die Domain Analytics und wenden wir uns der Suchwörter Analyse zu!

SEMrush gibt dir nicht nur die Daten, die von andern Tools kennst, wie Suchvolumen und CPC Preis sondern stellt auch die Suchwort Schwierigkeit, den Wettbewerb sowie auf Wunsch die Suchergebnisse (SERP) für das jeweilige Suchwort dar.

5.1 Keyword Magic

Leg los, indem Du zu Keyword Analyse > SEO Keyword Magic navigierst.  Geb dein gewünschtes Suchwort ein und warte auf die Ergebnisse. Wähle hier ein Broad Keyword. Im deutschen Index findest Du hier bei SEMrush noch nicht allzu viele Ergebnisse, da sich das Tool noch im Beta-Stadium befindet.

Im Linken Teil der Anzeige siehst Du nun Gruppierungen für alle gefundenen Keywords. Es kann gut sein, dass Du hier auf Suchwörter stößt, auf die Du nie selbst gekommen wärst! Ganz oben hast Du wieder Filter-Möglichkeiten, mit denen Du bestimmte Suchwörter ausschließen kannst, nach Suchvolumen filtern kannst usw.

Bereits auf den ersten Blick siehst Du die wichtigsten Keyword Metriken, Du kannst aber noch viel mehr Details erhalten: Klicke die Suchwörter an, die Du genauer analysieren willst. Dadurch werden diese dem Keyword Analyzer hinzugefügt, welchen Du ganz oben rechts auf der Seite aufrufen kannst.

Großer Vorteil: Du kannst unterschiedliche Suchen durchführen und die für Dich relevantesten Keywords nacheinander zur Detail Analyse hinzufügen. Hier wird dir nun nicht nur Suchvolumen, Keyword-Dichte usw. angezeigt, sondern zum Beispiel auch das Klick Potential im Verhältnis zum Ursprungs-Keyword sowie ob und welche speziellen SERP (Video, News etc.) zur Suchanfrage angezeigt werden.

keyword-analyse-semrush

5.2 Keyword Übersicht

Wie bereits erwähnt, kann es momentan noch vorkommen, dass das Magic Tool keine Daten für deine Suchwörter hat. Du kannst dann einfach auf die normale Keyword Analytics > Übersicht zurückgreifen.  Auch hier werden dir eine Unmenge an Daten geliefert:

Verwandte Suchwörter, Aktuelle SERP, CPC Preise, Suchvolumen, alles was das Herz begehrt in einer schicken Übersicht 🙂

suchwort-analyse-semrush

5.3 Longtail Suchwörter und Themen-Ideen finden

Tiefer eintauchen solltest Du bei den beiden Bereichen Keywords passende Wortgruppen (once again: very interesting Übersetzung) und Ähnliche Keywords. Klicke bei Ähnliche Keywords auf vollständigen Bericht anzeigen. Du siehst nun Suchwörter, die deiner ursprünglichen Sucheingabe ähnlich sind. Hier erhältst Du also eine Liste mit Longtail Keywords, sortiert wahlweise nach Suchvolumen oder Relevanz zum Ursprungs-Suchwort. Ein idealer Report um bestehende Texte mit neuen Keywords auszustatten oder neuen Content zu planen.

Die erste Auswahl ist dir “nicht Longtail genug“? Kein Problem, Du kannst ein beliebiges Keyword in diesem Report anklicken und siehst nun abermals Suchanfragen, die verwandt sind. Diesen Schritt kannst Du je nach Suchvolumen mehrmals wiederholen. Natürlich werden dabei auch immer mehr nicht relevante Suchwörter auftauchen, dazwischen verstecken sich in der Regel aber hochinteressante Longtail Keywords.

Die passende Wortgruppen Sektion (Englisch: Phrase Match) bietet dir stattdessen Suchanfragen, die ähnlich sind, aber eine andere Bedeutung haben. Hier findest Du also ggf. relevante Suchwörter für verwandte Themen, ein ideales Tool um Ideen für frischen, für deine Zielgruppe relevanten Content zu sammeln!

5.4 Bei welchen Keywords hast Du eine Chance?

Entweder Du erstellst aus den vorherigen Schritten eine Liste an Keywords für die Du gerne ranken würdest Du oder Du probierst dieses Tool ohne Umwege aus: Unter Keyword Analytics  > Keyword Difficulty kannst Du dir für ein oder mehrere Keywords die performance von anderen Seiten in den Suchergebnissen anzeigen lassen. So siehst Du relativ schnell, wo Du eine realistische Chance hast und in welchen Bereichen Du auf Longtail Suchwörter zurückgreifen musst. Ein Klick auf das jeweilige Suchwort bringt dich zurück zur Keyword Übersicht.

Fazit

Du siehst bereits, es gibt bei SEMrush oft mehrere Wege, um letztendlich an die selben Daten zu kommen. Je nach Vorhaben macht es aber Sinn unterschiedliche Herangehensweisen zu wählen, um nicht von Daten, die von Fall zu Fall unwichtig sein können abgelenkt zu werden.

Manche Abschnitte, dich ich versucht habe hier kurz zusammen zu fassen, verbergen die Möglichkeit zu mehreren Stunden Recherche. Das mag kompliziert und vielleicht auch anstrengend aussehen, auf lange Sicht lohnt diese Vorarbeit aber mehr, als Inhalte “ins Blaue hinein” zu erstellen. SEMRush wird sich für dich nur dann lohnen, wenn Du bereit bist Zeit in das Programm zu investieren. Es gibt keine SEO Tools, die von alleine arbeiten. Wenn Du die Funktionen von SEMrush nutzt wird es dir aber definitiv helfen, bessere Rankings und damit mehr Traffic, also mehr Umsatz zu generieren!

Und vergiss nicht: Einen Bereich von SEMrush, die Paid Search Analyse habe ich hier völlig außen vor gelassen. Hierbei handelt es sich um ein weiteres Tool, was in einer unbezahlbaren Klarheit Daten auf einen Blick liefert, die Du dir sonst mühsam zusammen suchen musst.

Hast Du Semrush schon ausprobiert? Welcher Bereich der SEO Software ist für dich am wertvollsten?

Andere Besucher suchten nach:


Also published on Medium.

Author: Nik

Loading Facebook Comments ...

1 Kommentar

  1. Vielleicht ist SEMrush best for keyword research, aber auch eher auf Englisch als auf deutsch oder? Wer ausschließlich Projekte für den deutschen Markt betreibt, findet da denke ich bessere Alternativen.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 garantiert erfolgreiche Nischen im Affiliate Marketing!

...jetzt eintragen und ich schicke dir die komplette Liste! Außerdem keine Updates auf dem Blog mehr verpassen!

Erfogreich eingetragen!