Safety first – Daten und Passwörter sicher aufbewahren!


Wer viel mit digitalen Medien arbeitet, sollte besonders auf die Sicherheit seiner Daten bedacht sein. Datenverlust ist für jeden ärgerlich, richtig schmerzhaft wird es jedoch, wenn nicht nur private Dateien, sondern auch Daten, in die viel Arbeitszeit investiert wurde zerstört sind.

Besonders wenn du wie ich viel unterwegs bist und über öffentliche Netzwerke auf das Internet zugreifst, sollten Geräte und Dateien speziell abgesichert sein.

Ich muss zugeben, dass ich selbst nicht immer konsequent genug in Bezug auf Backups und Passwordsicherheit bin und verlasse mich daher gerne auf Software.

Du kennst das sicherlich: Selbst bei privater Nutzung sammeln sich schnell Accounts auf unzähligen Websites an. Wie gefährlich die  Verwendung von identischen Passwörtern für unterschiedliche Onlinedienste ist wird immer dann ersichtlich, wenn Hacker es schaffen, selbst in die Systeme von großen Unternehmen mit Millionen von Userdaten einzubrechen. Das selbe Passwort für Gmail, Paypal und den Playstation Account? Das könnte eines Tages durchaus teuer werden!

Wie soll man sich alle Passwörter merken?

Aber wie soll sich ein Mensch dutzende von unterschiedlichen Passwörtern merken? Besonders wenn Du im Internet Geld verdienen möchtest, wirst Du schnell feststellen, dass bei unterschiedlichen Projekten selbst für die für ein und denselben Onlinedienst unterschiedliche Benutzername/Passwortkombinationen verwaltet werden müssen. Um hier nicht die Übersicht zu verlieren empfiehlt es sich, einen Passwort Manager zu verwenden. Ich nutze dazu den Kaspersky Password Manager, der zum Preis von nur 14.95 Euro eine ganze Menge an sehr hilfreichen Funktionen  bietet. Hervorzuheben ist dabei für mich die Möglichkeit, Passwörter zwischen unterschiedlichen Geräten, zum Beispiel einem Laptop und einem Android Smartphone zu synchronisieren. Ich hatte meine Passwörter lange Zeit in einer (verschlüsselten) Excel Datei gespeichert. Kurzfristig vom Smartphone aus in Onlinedienste einloggen deren Passwort ich nicht kannte war mit dieser Lösung jedoch nicht möglich. Mit der Kaspersky Software habe ich dagegen alle Passwörter immer und auf allen Geräten zur Hand. Für bis zu 15 Passwörter oder zum Testen ist die Software übrigens kostenlos!

Dateien sicher und verschüsselt aufbewahren

Nicht weniger wichtig ist die sichere Aufbewahrung von lokalen Dateien. Wenn Du in deinem Homeoffice  auch sensible Kundendaten verwaltest, kann dies sogar aus rechtlicher Sicht wichtig werden!

Für mich ist die zuverlässige Dateiverschlüsselung besonders aufgrund der Speicherung in Cloud Diensten von Bedeutung. Ich vertraue dabei auf die Software Abylon Basic die einen ausgezeichneten Funktionsumfang und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Dabei wurde nicht nur an die Verschlüsselung, sondern auch an das sichere Löschen und Verschieben von Dateien gedacht. Achtung: Es existiert keine Mac Version von Abylon.

Übrigens: Bevor Geld in Passwort Manager oder Encryption Software investiert wird, kann es sich lohnen einen genaueren Blick in die Funktionen der verwendeten Antiviren-Software zu werfen. Oft sind derartige Features bereits enthalten oder als Bestandteil eines Upgrades verfügbar.

 

Author: Nik

Loading Facebook Comments ...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 garantiert erfolgreiche Nischen im Affiliate Marketing!

...jetzt eintragen und ich schicke dir die komplette Liste! Außerdem keine Updates auf dem Blog mehr verpassen!

Erfogreich eingetragen!