Nik Bender

Eigene Dienste im Internet anbieten

22 Sep 2018 | ohne Website Geld verdienen

Wenn Du Geld im Internet verdienen möchtest, Dich aber noch davor scheust, eine eigene Website oder einen Blog einzurichten, gibt es auch andere Möglichkeiten!

Ich stelle Dir hier Websites vor, auf denen Du noch heute online Geld verdienen kannst!

Was für Dienste kann ich online anbieten?

Zu aller erst ist es wichtig zu verstehen, dass jeder der grundsätzlich mit einem Computer umgehen kann, die Möglichkeit hat im Internet online Dienstleistungen anzubieten und damit Geld zu verdienen.

Ebenso musst dir aber auch bewusst sein, dass Du ohne entsprechende Erfahrung klein anfangen musst und nicht damit rechnen kannst sofort viel Geld zu verdienen. Was Du genau anbietest, hängt letztlich von deinen Fähigkeiten ab.

Copywriting und Übersetzungen

Es ist immer möglich, Aufträge für Texterstellung und Übersetzungen zu finden. Dabei kann es sich um einfache Artikel für Websites, Produktbeschreibungen oder auch wissenschaftliche Arbeiten oder technische Übersetzungen handeln.

Vielleicht hast du Glück und findest Aufträge für Texte oder Übersetzungen, die sich mit einem Thema beschäftigen, dass dir vertraut ist. Dann hast du gute Chancen, von Anfang an 0,10€ und mehr pro Wort zu verdienen. Einwandfreie Grammatik und Rechtschreibung sind dabei selbstverständlich Pflicht.

Erfahrene Copywriter bringen die Fähigkeit mit, selbst zu einem Thema zu recherchieren und dies später auch mit einer SEO-Keyword-Analyse und entsprechender Optimierung zu verbinden. Es wird aber immer auch Auftraggeber geben, die besonders günstige Texte wollen und dafür Qualitätseinbußen in Kauf nehmen.

Design, Website-Erstellung, Programmierung

Ganz klar, wenn Du eine Website erstellen, einen Flyer designen oder sogar eigenen Code schreiben kannst, wird es dir einfacher fallen entsprechende Projekte zu finden. Es sollte dir aber auch bewusst sein, dass Du viel Konkurrenz aus Indien und Philippinen haben wirst und ohne Referenzen anfangs zu einem relativ geringen Stundenlohn arbeiten wirst.

Hier gehts zu Websites, auf denen Du Jobs findest.

Support und Virtual Assistant Tätigkeiten

Es werden immer Mitarbeiter für Kunden-Support am Telefon, per Chat und/oder Email gesucht. Hier bist du natürlich in der Regel an feste Arbeitszeiten gefunden.

Auch Virtual Assistants, also persönliche Assistenten werden sehr viel gesucht. Die Aufgaben sind hier sehr unterschiedlich, was abwechslungsreich, aber auch anstrengend sein kann.

Social Media Management

Kennst du dich mit sozialen Netzen aus und kannst in diesem Bereich Unternehmen unterstützen? Wonach Social Media manager ausgewählt werden, ließt du hier.

Die Aufgabenbereiche sind unterschiedlich, manchmal sollen lediglich Beiträge geplant und veröffentlich werden, teilweise auch aktiver Follower-Aufbau betrieben werden. Je nach Umfang variiert der mögliche Verdienst.

Mikro-Services anbieten

Für Mikro-DIenstleistungen ist speziell Fiverr bekannt.  Dabei handelt es sich um Services für einen kleinen Betrag – ursprünglich maximal 5$.

Unterschätze jedoch nicht das Potential solcher Dienstleistungen: Speziell Online-Marketer kaufen Dinge wie Social Media Follower, Shoutouts, Logos, Posts in Social Media Gruppen, Dateneingabe und vieles mehr ein.

Der Zeitaufwand für diese Dienstleistungen ist in der Regel gering. Daher ist es möglich, viele sogenannte Gigs pro Tag zu verkaufen.

Andere Möglichkeiten

Es gibt immer Nischen-Aufgaben. Hast Du Erfahrung in einem sehr spezifischem Bereich, selbst wenn dieser sich auf den ersten Blick nicht mit einer Online-Tätigkeit vereinbaren lässt? Suche auf Remote-Job-Seiten und in normalen Stellenanzeigen nach Consultant oder Management-Jobs, und bewerbe dich als externer Homeoffice-Mitarbeiter!

Worauf Du achten solltest

Lass Dich anfangs nicht davon abschrecken, dass Du Deine Dienste recht günstig anbieten musst. Am Anfang muss es dein Ziel sein, einfach an Projekte zu kommen, die du erfolgreich abschließen kannst.

Nachdem Du einige Projekte erfolgreich abgeschlossen hast, kannst Du aufgrund guter Bewertungen höhere Honorare verlangen. Außerdem ergeben sich manchmal aus einzelnen Projekten langfristige Aufgaben, die Dir ein stetiges Einkommen einbringen.

Die Portale auf denen Du Arbeit findest kassieren bei einem erfolgreich vermitteltem Projekt von beiden Seiten eine Kommission, die du mit einplanen musst.

Nehme dir die Zeit und richte zunächst dein Profil ein. Erstelle eine aussagekräftige Beschreibung, liste falls möglich Referenzen und wähle ein aussagekräftiges Foto.  Einige Websites bieten die Möglichkeit, kostenlose (!) Tests zu absolvieren, um bestimmte Fähigkeiten nachzuweisen. Es stehen oft auch bezahlte Zusatzleistungen zur Auswahl, die deine Chancen ein Projekt zu ergattern zwar erhöhen können, aber nicht müssen.

Wie Du noch heute dein erstes Projekt findest!

 

Auf diesen Websites kannst Du Dienste im Internet anbieten und Online-Jobs finden

  •  Freelancer.com
    Auf Freelancer.com kannst Du Deine Dienstleistungen weltweit anbieten. Dabei ist es relativ egal worum es sich handelt: Wenn Du besondere IT Fähigkeiten hast, findest Du schnell gut bezahlte Jobs, aber auch ohne Vorkenntnisse kannst Du Geld auf Freelancer verdienen!
    Dabei kann es sich um
    Übersetzungstätigkeiten oder Copywriting handeln. In beiden Bereichen ist der Einstieg verhältnismäßig einfach und Du wirst zum Beispiel Gesuche finden, wo Übersetzungen von Deutsch nach Englisch oder umgekehrt gesucht werden.
    Außerdem werden Copywriter (Deutsch, Englisch und viele weitere Sprachen) benötigt, die auf Anfrage Texte zu bestimmten Themen verfassen, umschreiben oder auf bestimmte Stichwörter optimieren.

    Auf diesem Portal sind viele Freelancer aus Indien und anderen Ländern mit extrem niedrigen Lohnkosten vertreten, in einigen Bereichen ist es daher schwer eine gute Bezahlung zu erhalten, da die Konkurrenz sehr groß ist. Trotzdem wirst Du hier verhältnismäßig einfach Geld verdienen und erste Erfahrung sammeln können!
    Du kannst hier dein Freelancer Profil anlegen.

  • Upwork ist eine gute Alternative zu Freelancer. Auch hier kannst Du deine Dienste online anbieten. Allerdings sind die Gebühren höher und der Auswahlprozess für Auftraggeber komplizierter.

  • Fiverr
    Fiverr ist etwas anders aufgebaut und ist eines der größten Kleinanzeigen Portale der Welt. Jeder kann hier Dienste jeglicher Art für mindestens 5$ anbieten.
    Dabei finden sich auch humorvolle oder kreative Angebote und Deiner Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt.  Hier gehts zur Anmeldung.

Fazit

Besonders am Anfang ist Geld verdienen im Internet nicht leicht und wie ich bereits erwähnt habe, wirst Du mit einem eigenen Blog oder einer eigenen Website nicht direkt sehr viel Geld verdienen. Daher kann es sinnvoll sein, Deine Fähigkeiten nicht nur in eigene Projekte zu investieren, sondern auch als Dienstleistung anzubieten. In vielen Bereichen sind westliche Dienstleister bei Freelancer.com gern gesehen, weshalb Du trotz Konkurrenz aus Billiglohn-Ländern gute Chancen auf ein erstes Internet Einkommen hast.

Teile diesen Beitrag:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst Du mehr Infos zu seriösem Online-Einkommen?

NO BULLSHIT. Alle auf diesem Blog vorgestellten Methoden wurden von mir getestet und angewendet. Abonniere meinen Newsletter für Updates:

Danke, jetzt nur noch auf den Link in deinem Postfach klicken.... Email kommt gleich-

Share This