Los gehts: Geld verdienen mit der eigenen Website


Ich habe ja bereits einige weitere Methoden vorgestellt, wie Du im Internet ohne  eigene Website etwas dazu verdienen kannst. Wenn wir diese Methode mal außen vorlassen, wird aber keine der Möglichkeiten Deine Lebenshaltungskosten decken können.  Daher habe ich eine Artikelserie erstellt, die dir sämtliche Schritte zeigt, wie Du mit einer eigenen Nischen Website Geld verdienen kannst.

Du benötigst heute keine HTML oder Programmier-Kenntnisse mehr, um Deine eigene Website zu erstellen!

Ich habe diesen Guide kürzlich komplett überarbeitet und ausgebaut, so dass Du nun Zugriff auf eine umfassende Anleitung hast, die dir wirklich alle Schritte zur erfolgreichen Nischenseite erklärt.  Du wirst mit deiner Website Geld verdienen, wenn Du alle Schritte in dieser Anleitung befolgst!

Vergleichbare Informationen werden dir an anderer Stelle in Form von Ebooks oder Video Guides für viel Geld verkauft. Hier findest Du sämtliche benötigte Infos kostenlos. Hinterlasse deine Emailadresse, wenn Du auch in Zukunft über Inhalte auf meinem Blog informiert werden möchtest. Außerdem schicke ich dir eine Liste mit 90 lukrativen Nischen:

Nischen-Seiten Entwicklung – Methode, um in 4 einfachen Schritten eine lukrative Nischen-Seite aufzubauen

Das Internet bietet eine Fülle von Möglichkeiten, um bequem und einfach nebenbei Geld zu verdienen. Mit der richtigen Idee kann man ganz leicht eine Nischen-Seite ins Netz stellen und sich an den stetig wachsenden Einnahmen erfreuen. In diesem Guide möchte ich zeigen, wie Du in ein paar Schritten eine effektive Nischen-Seite entwickeln und anschließend damit Geld verdienen kannst. Die Methode ist auf jegliche Themengebiete anwendbar, wiederholbar, folgt einem klaren System und ist dadurch einfach befolgbar. Egal ob es sich um Webseiten für Smartphone-Hüllen, Hundehalsbänder, Standmixer oder irgendwelche anderen Nischenprodukte handelt – die Methode funktioniert garantiert, man muss sie nur kennen. Ich zeige und erkläre dir die erforderlichen Schritte und wenn Du diese befolgst, wirst Du schon in Kürze eine effektive Nischen-Seite betreiben.

Dies ist keine Anleitung um schnell reich zu werden und der Aufbau einer Nischenseite erfordert Arbeit. Kein Marketinggeschwafel und keine falschen Versprechungen. Was ich versprechen kann, ist eine garantiert funktionierende Methode im Internet Geld zu verdienen!

Lass uns loslegen!

Präge dir die einzelnen Schritte genau ein – lies die Abschnitte wenn nötig mehrfach oder drucke dir den Guide am besten direkt aus (PDF Version in Kürze). Einzelne Schritte kommen dir vielleicht bereits bekannt vor. Die erfolgreiche Entwicklung deiner Nischenseite erfordert aber, dass alle Schritte in der vorgegebenen Reihenfolge ausgeführt werden. Ein Schritt alleine bringt wenig; Du musst diesen Schritt verstehen und in der richtigen Folge in den gesamten Prozess miteinbeziehen. Aber keine Angst, das klingt jetzt komplizierter als es ist…

Um das Thema verständlich zu machen, nutzen wir vor allem Beispiele von Nischen-Seiten, die sich des Amazon-Partnerprogramms bedienen, um Geld zu verdienen. Amazon hat eines der größten und erfolgreichsten Affiliate-Programme überhaupt. Grob zusammengefasst funktioniert es ganz einfach: Du verlinkst von deiner Seite zu Amazon mit einem speziellen Affiliate Link. Wenn nun jemand auf die Links klickt und bei amazon einkauft, erhältst Du bis zu 10 % vom Wert seines Einkaufskorbs.

Zunächst alle erforderlichen Schritte für eine erfolgreiche Nischen-Seite:

  1. Eine Nische auswählen
  2. Das Rahmenkonzept erstellen
  3. Content Entwicklung
  4. Linkaufbau und Traffic Generierung

Alles, was Du für Deine eigene Website benötigst:

  • Eine Domain (URL / Adresse)
  • Einen Server (Webspace / wo Deine Seite im Internet gespeichert wird)
  • Zeit für das Erstellen von Inhalten, sowie für ein wenig Einarbeitung
  • Idealerweise etwas Geld, um nicht auf kostenlose Services zurückgreifen zu müssen

Mit einem Budget von ca. 50 Euro kannst Du dies umsetzen. Mit mehr Geld hast Du die Möglichkeit, Arbeiten auszulagern, was aber nicht notwendig ist.

Eines noch kurz vorweg: Es gibt auch die Möglichkeit, einen Website Baukasten zu verwenden, ich möchte hier jedoch auf die Erstellung einer Website mithilfe des CMS WordPress eingehen. Bei WordPress handelt es sich um ein Content Management System, was bedeutet, dass Inhalte und  Design getrennt voneinander sind. Dies wiederum bringt mit sich, dass Du nach der Ersteinrichtung mit der Technik Deiner Website nur noch sehr wenig zu tun haben wirst!

Warum WordPress?

WordPress ist nicht umsonst eines der meistverwendeten Blog- und Inhatls-Managementsysteme überhaupt: Das kostenlos verfügbare Tool birgt eine lange Reihe von Vorteilen.

  • Kostenlos, weit verbreitet
  • unzählige Designs (Themes), die das System für verschiedenste Verwendungsarten vorbereiten
  • unzählige Erweiterungen (Plugins), die vorhandene Features von WordPress ausbauen
  • unkomplizierte Bedienung, keinerlei HTML oder Programmierkenntnisse erforderlich
  • Unterstützung durch eine riesige Community
  • Suchmaschinenoptimiert
  • uvm.

Übrigens: Wenn Du erst mal einen Blick riskieren möchtest, empfehle ich Dir die Erstellung eines Testblogs bei WordPress.com. Hier meldest Du Dich lediglich an, legst einen Titel fest und schon kann es los gehen! Da alles auf den Servern von WordPress stattfindet entfällt eine Installation. Zur professionellen Verwendung ist diese Lösung allerdings nicht geeignet, da Dir nicht der volle Funktionsumfang des CMS zur Verfügung steht.

Wieviel kann ich mit einer Nischenseite verdienen? (Update 14.08.2015)

Dieser Beitrag hat mich dazu bewogen, hier nochmal auf das mögliche Einkommen durch eine Nischenseite einzugehen. Die Einnahmen sind selbst für Profis vor dem Start relativ schwer kalkulierbar. Viele Nischenseiten erwirtschaften zwischen 50 und 200€ im Monat und gleichzeitig gibt es Seiten, die mit dem gleichen Aufwand ein vielfaches davon abwerfen. Selbst bei guter Vorbereitung kann es natürlich am Anfang passieren, dass ein Projekt nahezu keine Einnahmen generiert. Gerade dann heißt es nicht aufgeben und eine weitere Idee zur Umsetzung finden! Denke immer daran, dass Du dir mit einigen Affiliateprojekten locker nebenher einen Jahresurlaub finanzieren kannst! Halte dir deinen Träume vor Augen und gib nicht auf!

 Wie geht es weiter?


Im nächsten Beitrag geht es um den wichtigsten von allen Schritten: Der Auswahl deiner Nische.

Übrigens: Wie wärs wenn Du zum Einstieg einen Blick auf dieses tolle WordPress Glossar von Ellen vom Elmarstudio wirfst?

 

 

 

Author: Nik

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...

90 garantiert erfolgreiche Nischen im Affiliate Marketing!

...jetzt eintragen und ich schicke dir die komplette Liste! Außerdem keine Updates auf dem Blog mehr verpassen!

Erfogreich eingetragen!