Geld verdienen mit der eigenen Website 2: Nische als Affiliate finden


Wie ich bereits in dieser Einführung angekündigt habe, werde ich in einer kleinen Beitragsserie beschreiben, wie Du mit Deiner eigenen Website Geld verdienen kannst. Auch wenn es viele weitere Möglichkeiten gibt, wie Du mit einer Website Geld verdienen kannst, soll hier Affiliate Marketing im Vordergrund stehen.

Alle Beiträge habe ich kürzlich komplett überarbeitet und ausgebaut. Du findest also noch mehr Infos die auf dem neuesten Stand sind. Der komplette Guide ist kostenlos. Schwierigkeiten bei der Auswahl der richtigen Nische? Trage jetzt deine Emailadresse ein und ich schicke dir 90 nachweislich erfolgreiche Nischen als kostenlose PDF Liste! 

Wie mit eigener Website Geld verdienen?

Selbstverständlich ist es wichtig, bei Deiner Website ein Thema zu wählen, mit dem sich auch tatsächlich Geld verdienen lässt. Daher solltest Du dieser Aufgabe durchaus etwas Zeit widmen. Doch wie lässt sich dieses Thema finden? Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Gegebenenfalls hast Du ein Hobby oder sogar einen Beruf, der schon als Idee reicht. Generell sollte es sich entweder um eine Deiner Interessen handeln oder aber Du versuchst Dich an einem anderen Thema, welches gute Einnahmemöglichkeiten bietet. Ich persönlich halte die erste Variante für sinnvoller! Zwar gibt es Sparten mit besonders hohen Provisionen, in der Regel sind diese Bereiche aber auch bereits gut mit erfolgreichen Websites besetzt und Du wirst es schwer haben, Dir eine gute Position im Suchmaschinen-Ranking zu erkämpfen.

Die Nische, die Du Dir aussuchst, wirst Du dann als Affiliate bewerben. Dabei nimmst Du an einem Partnerprogramm teil, bei dem Dir entweder ein Dienstleister oder direkt das Unternehmen, welches durch Dich beworben wird, Geld für Dein erfolgreiches Marketing zahlen wird.

Wie funktioniert Affiliate Marketing?

Beim Affiliate Marketing betreibst Du eine Website, auf der Du (ausschließlich oder unter anderem) Produkte oder Dienstleistungen bewirbst. Dies kann z.B. in Form von Links direkt aus dem Inhalt oder durch Werbebanner geschehen. Wenn die Besucher Deiner Website nun auf einen dieser Links klicken und das beworbene Produkt erwerben, erhälst Du dafür eine Provision. Manchmal sind dies ein paar Prozent des generierten Umsatzes, zum Teil werden jedoch auch festgelegte Beträge ausgezahlt.  Der große Vorteil dabei ist natürlich, dass Du im weitesten Sinn als Händler arbeiten kannst, dabei jedoch keinerlei finanzielle Risiken eingehen musst! Da Affiliate Marketing ein Performance-orientiertes Marketinginstrument ist, werden nie Kosten entstehen, denen keine Einnahmen gegenüber stehen. Andererseits muss Dir natürlich klar sein, dass der Anteil Deiner Provision oft nur gering ist. Es gibt allerdings auch Anbieter mit sehr hohen Auszahlungsbeträgen.  Bei Interesse kannst Du meinen genaueren Einblick in das Affiliate Marketing lesen. Insgesamt halte ich das Affiliate Marketing für eine der besten Möglichkeiten um im Internet mit der eigenen Website Geld zu verdienen.

Je nach Produkt oder Dienstleistung werden unterschiedliche Auszahlungs-Modelle genutzt, in der Regel sind dies Pay per Sale (PPS), Pay Per Click (PPC) oder  Pay Per Lead (PPL). Es gibt auch noch weitere Provisionsmodelle wie etwa Pay per Lifetime oder Pay per View, jedoch spielen diese eher eine untergeordnete Rolle. Sehr interessant sind Pay per Sale, also Bezahlung im Falle eines erfolgreichen Verkaufs und Pay per Lead, wo schon im Falle einer Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer eine Provision ausgezahlt wird. In beiden Fällen kommen normalerweise Cookies zum Einsatz,  sodass Du auch dann bezahlt wirst, wenn der User erst später handelt, also kauft oder Kontakt mit dem Verkäufer aufnimmt. In der Regel haben diese Cookies eine Laufzeit zwischen 30 und 90 Tagen.

Aber nun zurück zu Schritt 1 von 4:

Schritt 1: Nische auswählen

Wie finde ich die richtige Nische?

Affiliate Marketing: Nische planenIch empfehle Dir, wie bereits in der Einleitung angedeutet, zunächst mit Zettel und Stift zu beginnen. Was interessiert Dich und womit beschäftigst Du Dich? Vielleicht ist Dir auch im Internet etwas aufgefallen, was sich zu einem Trend entwickeln könnte? Gerade für Dein erstes Projekt sollte es sich jedoch in jedem Fall um eine Nische handeln, die Dich auch privat interessiert. Dann muss evaluiert werden, inwieweit Deine Idee überhaupt eine Relevanz im Internet hat und wie stark der Wettbewerb in dieser Nische ist.

Dieser Schritt ist natürlich die erforderliche Grundlage für die gesamte Methode. Ohne eine Idee für eine Nische bzw. einen Markt, der potentielle Käufer interessiert,kannst Du kein Geld verdienen. Du musst den Kunden abfangen, bevor er bei Amazon einen Kauf tätigt. Klingt schwierig? Nicht unbedingt. Vergegenwärtige dir, dass Amazon ein riesiger Konzern ist, der nahezu alles anbietet. Ob Staubsauger, Eiweißpulver, Ebooks, Elektronikgeräte, Musik, Kleidung oder sogar Lebensmittel aller Art – bei Amazon findet man inzwischen wirklich beinahe alles.

Die Leute, die deineWebseite besuchen, werden auf alle Fälle etwas kaufen – also helfen Ihnen doch einfach bei der Kaufentscheidung und verdiene daran! Um mit einer Nischenseite und mit  Amazon Geld zu verdienen, musst Du drei Dinge sicherstellen: Zum einen sollten die Produkte, um die sich deine Nische dreht, bei Amazon angeboten werden. Zweitens sollte die Nische groß genug sein, um damit tatsächlich Geld verdienen zu können. Und zu guter Letzt sollte es nicht schon allzu viele Seiten mit derselben Idee geben, damit für dich genug vom Kuchen übrigbleibt.

Gehe also zunächst auf die Amazon-Webseite und schaue, welche Produkte es passend zu einer möglichen Nische gibt. Das ist kinderleicht und lässt sich schnell bewerkstelligen. Auch ein Blick auf die mit den Hauptprodukten verwandten Artikel lohnt sich.

Ich erwähne hier nochmal, dass Du auch auf ein anderes Affiliate Programm zurückgreifen kannst, ich werde mich aber hier auf Amazon konzentrieren.

Auch eine Dienstleistung

Ist die Nische groß genug?

Der zweite Punkt ist ein kleines bisschen aufwendiger. Um festzustellen, ob deine Nische groß genug ist, sollten Du ein  Tool wie der Google Keyword Planner oder Long Tail Pro nutzen. Wenn Du beispielsweise eine Seite für Kaffeemaschinen planst, wäre Kaffeemaschine das Hauptsuchwort, welches 500-1000 Suchanfragen vorweisen können sollte.

Außerdem sollten Du überprüfen, ob schon themenverwandte Nische-Seiten unter  den ersten 25 Auflistungen von Google auftauchen. Überprüfe auch nach aktiven Facebook-Seiten, Foren und Email-Newslettern zu dem Thema. Diese Schritte erfordern Zeit und Du wirst schnell feststellen, dass viele Nischen bereits gesättigt sind und der Wettbewerb durch einzelne große oder viele kleine Seiten sehr hoch ist. Idealerweise ist deine Nische entweder sehr speziell oder Du fokussiert ein neuartiges Produkt oder Trend. Smartwatches war noch vor kurzer Zeit ein solches Thema und jeden Tag werden neue Produkte, Themen und Trends geboren. Andererseits gehst Du hier natürlich das Risiko ein, dass deine Nische nur eine begrenzte Lebenszeit hat. Meiner Meinung nach ist es jedoch durchaus lohnenswert dieses Risiko einzugehen. Du hast so nämlich auch die Chance, unter den ersten in deiner Nische zu sein und deine Website später zu einer Authoritätsseite auszubauen!

Auch Suchwörter mit weniger als 500 exakten Suchanfragen können selbstverständlich ebenfalls erfolgreiche Nischen sein, dies soll lediglich ein Richtwert für dich sein!

Eine Seite, die Kaffeemaschinen testet – um auf das Beispiel zurückzukommen – stößt in jedem Fall auf Interesse, ohne dass man das extra recherchieren müsste. Die meisten Menschen trinken das schwarze Gold schließlich täglich und wollen vor dem Kauf einer Maschine sichergehen, dass sie sich auch eine vernünftige zulegen. Vorteilhaft wäre es natürlich, wenn sich deine Nische um hochpreisige Produkte dreht. Dann reichen wenige Verkäufe, die über deine Webseite zustande kommen, schon aus, um lohnende Einkünfte zu erzielen.

Wie hoch ist der Wettbewerb in deiner Nische?

Schließlich gilt es noch den Wettbewerb in einer bestimmten Nische richtig einzuschätzen. Das ist nicht ganz so leicht, denn jede Nische und die entsprechenden Keywörter werden von Google anders behandelt. Manche Märkte sind so profitabel, dass sie stark umkämpft sind, zum Beispiel Website Hosting. Um den herrschenden Wettbewerb in deiner Nische richtig einzuschätzen, schaue dir die erste Seite der Google Suchresultate bezüglich deines Haupt-Keywords genauer an.

Checke für die ersten 10 Ergebnisse:

Du kannst beispielsweise die Chrome Browser Erweiterung SEO Quake nutzen um direkt in den Suchergebnissen weitere Details zu den jeweiligen Websites zu erhalten.

  • die Keywörter im Titel der Seite
  • Die Keywörter in der URL der Seite
  • 3 oder mehr Resultate mit weniger als 40 Backlinks
  • 3 oder mehr Resultate mit einem Moz Page Authority Wert unter 30
  • eine oder mehrere Nische-Seiten
  • ein oder mehr Forum-Posts
  • eine oder mehr Q und A Seiten ( z.B. Yahoo! Answers)

Das sind ganz gute Richtwerte, aber es gibt auch Nischen-Seiten, welche diese Kriterien nicht haargenau erfüllen.

Ein weiteres Tool, was dir sowohl bei der Keyword-Recherche als auch der Bewertung des Wettbewerb behilflich sein kann ist Market Samurai.Market Samurai

 

Sicherlich möchtest Du direkt anfangen, deine Website zu erstellen. Es ist jedoch wichtig, dass Du ausreichend Zeit mit der Nischen-Recherche verbringst! Du wirst kein Geld mit einer Nische verdienen können, für die es keine ausreichende Nachfrage gibt. Ebenso wirst Du wenig Erfolg in einer Nische haben, in der es bereits zu viele Mitbewerber gibt. Letztlich ist die Auswahl der Nische der wichtigste Schritt des gesamten Prozesses – Alle weiteren Schritte könntest Du später theoretisch outsourcen doch die Selektion der Nische ist der alles entscheidende erste Schritt zum Erfolg (oder Misserfolg…)!

Weiter mit Schritt 2!

Author: Nik

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...

90 garantiert erfolgreiche Nischen im Affiliate Marketing!

...jetzt eintragen und ich schicke dir die komplette Liste! Außerdem keine Updates auf dem Blog mehr verpassen!

Erfogreich eingetragen!